Free

Sind Frameworks zur DSL-Entwicklung eine Frage des Geschmacks?

Event Information

Share this event

Date and Time

Location

Location

itemis AG (Standort Paderborn)

Dessauer Straße 10

33106 Paderborn

Germany

View Map

Event description
In diesem Vortrag schauen wir uns an, was eine DSL heute ausmacht, was eine Language Workbench bieten muss und was die Unterschiede sind

About this Event

Für die Implementierung domänenspezifischer Sprachen gibt es unterschiedliche Frameworks, sogenannte Language Workbenches. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es nicht die eine perfekte Umgebung für die DSL-Entwicklung gibt, sondern die Eigenschaften der zu schaffenden Sprachen und zugehöriger Werkzeuge maßgeblich für die Auswahl einer geeigneten Language Workbench sind.

In diesem Vortrag schauen wir uns an, was eine DSL heute ausmacht, was eine Language Workbench bieten muss und was die Unterschiede zwischen verschiedenen Frameworks für z.B. projectional editing vs. source-based editing Editoren sind.

Als Alternative zu Xtext und Karate stellen wir euch JetBrains MPS vor. Anhand von Beispielen zeigen wir geeignete Einsatzgebiete auf und gehen auf Kernunterschiede ein. Dazu gibt es sowohl eine Präsentation als auch eine Vorführung der unterschiedlichen Design-Features anhand einer einfachen Beispielsprache.

Über die Sprecher

Matthias Wienand

Matthias Wienand arbeitet seit 2011 für die itemis AG. Neben seinem Studium der Softwaretechnik stammt seine Expertise aus diversen Projekten mit den Schwerpunkten modellgetriebener Entwicklung und Visualisierung. Mit der Entwicklung domänenspezifischer Sprachen beschäftigt er sich seit 2017.

Dennis Röck

Dennis Röck ist seit 2017 bei der itemis AG als Language Engineer beschäftigt. Nach seiner Promotion im Bereich Programmiersprachen und Übersetzer ist er bei der itemis AG in Xtext und MPS Projekten tätig.

Share with friends

Date and Time

Location

itemis AG (Standort Paderborn)

Dessauer Straße 10

33106 Paderborn

Germany

View Map

Save This Event

Event Saved