Hypnose - Infoveranstaltung - Für mehr Achtsamkeit und Stressbewältigung!

Hypnose - Infoveranstaltung - Für mehr Achtsamkeit und Stressbewältigung!

Bereich für Aktionen und Details

Freiwillige Spende

Veranstaltungsort

Online-Event

Rückerstattungsrichtlinie

Was ist Hypnose und wie kann ich meine Alltagstrance bewusster wahrnehmen? Zeit unserem Unterbewusstsein mehr Raum zu schenken!

Zu diesem Event

Jeden 3. Montag im Monat treffen wir uns, um in die Welt der bewussten Trance zu blicken. Wir starten mit einer Einführung der Wirkungsweisen und Alltagsbeispiele.

Jeden Monat wird ein Schwerpunkt gelegt.

Das variiert von der Geschichte der Hypnose, der Weg-Begleiter*innen der Hypnose in Medizin, Showhypnose und Ideomotorik, Operationen unter Hypnose statt Narkose, Gehirnaktivitäten, Alltagsbeispiele, verschiedene Transformen und tiefen. Zur Halbzeit geht es in eine kleine nichtmedizinische Achtsamkeitshypnose.

Nach der Fragen und Austauschrunde gibt es eine Selbsthypnose-Übung To-go!

Bist du bereit dazu deinem Unterbewusstsein mehr Raum und Zeit zu geben?

Kleiner Vorgeschmack der bewussten Wahrnehmung im Alltag:

https://mailchi.mp/1e7a9bb5ccc8/kleine-wrter-mit-viel-gewicht-ersetzte-ein-aber-mit-einem-und

Allgemeine Hinweise für unser Hypnoseangebot

Wichtige Informationen und Hinweise für Ihre Hypnose-Erfahrung

Ich freue mich jetzt schon auf Sie und möchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen ein paar erste Hinweise zu geben.

Vor der Hypnoseanwendung:

Um einen optimalen Ablauf zu ermöglichen, vermeiden Sie, wenn irgend möglich, unnötigen Stress oder Hektik im Vorfeld. Ich empfehle Ihnen circa drei Stunden vor dem Termin keinen Kaffee oder Koffeinhaltige Getränke zu sich zu nehmen, um eine Beeinflussung Ihrer Trancefähigkeit auszuschließen.

Trinken Sie ausreichen Wasser, damit Ihr Gehirn mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist.

Bitte erfragen Sie, bei Ihrem behandelnden Arzt nach, ob eine Hypnoseanwendung für Sie empfohlen wird, falls Sie in einer Medikamentösen Behandlung sind.

Sollten Sie sich bereits in einer anderen Behandlung befinden, klären Sie bitte im Vorfeld ab, ob Ihr Behandler*in mit der Anwendung einer Hypnose einverstanden ist. Über eine entsprechende Information im Vorfeld, danke ich Ihnen schon jetzt.

Während der Hypnoseanwendung:

Folgen Sie während der Hypnose bitte immer den Anweisungen, konzentrieren Sie sich auf meine Stimme und versuchen Sie, so gut es Ihnen möglich ist, meinen Worten zu folgen.

Wenn Ihnen während der Hypnose etwas unangenehm sein sollte, können Sie mir das jederzeit mitteilen.

Nehmen Sie während der Hypnoseanwendung möglichst die Position eines „Beobachters“ ein und versuchen Sie, Gedanken auszublenden, die momentan nichts mit dem Hypnosethema zu tun haben.

Machen Sie sich bitte auch keine Gedanken darüber, in welcher Trancetiefe Sie wohl gerade sind, ob Sie wohl tief genug in Trance sind oder ob die Hypnose dem entspricht, was Sie vielleicht über Hypnose gehört haben.

Hypnose ist ein sehr individuelles Verfahren, das bei jedem Menschen anders wirkt und ebenso auch anders eingesetzt wird.

Aufgrund der Entspannung unter Hypnose, kann es passieren, dass Sie eventuell ein Husten- oder Juckreiz verspüren. Eventuell macht es sich auch durch Lach-oder Schluckreiz bemerkbar. Diesen Reizen dürfen Sie ganz normal nachgehen. Versuchen Sie nicht, diese Symptome zu unterdrücken. Das könnte die Trance stören, da der Fokus auf z.B. unterdrücken der juckende Stelle gerichtet wird, statt um das eigentliche Thema.

Falls Sie während der Hypnose gestört werden, können Sie genauso wie bei einem spannenden Kinofilm die Augen öffnen und aufstehen.

Nach der Hypnose:

Bitte versuchen Sie im Anschluss der Hypnose so zu legen, dass Sie noch einen Moment Zeit haben, wieder vollkommen wach und klar zu sein, bevor Sie sich wieder hinter das Steuer setzen.

Nach der Hypnose fühlen sich viele Menschen noch ein wenig müde, wie nach einem kurzen Mittagsschlaf. Aufgrund dieser eventuell auftretenden Müdigkeit sollten sie längere Autofahrten im Schluss vermeiden.

Bevor Sie die Wirkung der Hypnose überprüfen, sollten Sie ca. 72 Stunden abwarten, da das Gehirn diese Zeit benötigt, um alle hypnotischen Suggestionen auch wirklich abzuspeichern.

Ausreichend Schlaf in den ersten Nächten nach der Sitzung ist sehr förderlich für die Veränderungsprozesse, die unter Hypnose angestoßen wurden.

Weisen Sie ihr Umfeld darauf hin, dass es respektieren möchte, wenn Sie erst nach 24 Stunden nach der Hypnose über das Ereignis sprechen. Der Grund ist eine erhöhte anhaltende Suggestibilität.

Wenn möglich, vermeiden Sie 72 Stunden nach Ihrer Hypnose die Einnahme von größeren Alkoholmengen.

Achten Sie auch darauf, nach der Hypnose ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um Ihr Gehirn mit Flüssigkeit zu versorgen.

Sollten Sie auch nach der Hypnose irgendwelche Fragen haben, die eventuell noch offen für Sie sein sollten, können Sie mich natürlich direkt kontaktieren oder beim Online-Café ansprechen.

Unser Hypnose-Café bietet einen „Safer Space*“, um Emotionale Belastungen einen Raum zu geben, ohne Diskriminierung und Vorwürfe. Das Wohlergehen Aller ist unsere höchste Priorität. Wir bitten, dies zu achten und zu pflegen.

Falls Sie Fragen haben können Sie mich gerne kontaktieren oder zum Hypnose-Workshop mitbringen!

Vielen Dank für Ihren Auftrag und vertrauen!

Mit bewussten Grüßen

Betül Cinar

*Safer Spaces werden speziellen (physische) Räumen genannt. In diesen Räumen geht es darum sich auszutauschen, Erfahrungen zu teilen, sich zu treffen. Wichtig an diesen Räumen ist das sie versuchen sicherer zu sein. Sicherer, weil nichts 100% sicher ist, es aber Bemühungen gibt Diskriminierungen bewusst abzubauen. Das passiert auch dadurch, dass diese Räume von und für Betroffene geschaffen werden. Quelle: Migrationsrat.de

Hypnose - Infoveranstaltung - Für mehr Achtsamkeit und Stressbewältigung!: Bild