COLUMNSTORE DEEPDIVE - Oktober 2016

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Microsoft Deutschland GmbH

Geschäftsstelle München

Walter-Gropius-Str. 5

80807 München

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Erfahren Sie alles über die wichtigsten und revolutionierensten Data Warehouse Features des SQL Server – den Columnstore Index

Bereits mit dem SQL Server 2012 eingeführt, existiert der Columnstore Index sowohl als Clustered wie auch NonClustered Version. Schritt für Schritt werden Sie die detaillierten Unterschiede der beiden Implementierungen kennenlernen sowie wann und wie Sie daraus die besten Vorteile ziehen können. Sie werden einen Einblick in die Storage Internals und Kompressionsmethoden gewinnen sowie die spezifischen T-SQL Kommandos des Columnstore Indexes kennenlernen.

Darüber hinaus betrachten wir optimale Verfahren beim Laden von Daten mit dem Columnstore Index und sehen uns u.a. anhand des Transaction-Log die genauen Gründe dafür an. Mittels verschiedener DMV’s und Extended Events identifizieren wir Probleme mit Memory und ColumnStore Dictionaries und schauen uns verschiedene Lösungskonzepte an.

In den 1-Tägigen Workshop werden die Neuigkeiten des SQL Server 2016 näher betrachtet, wobei die revolutionierensten Verbesserungen die folgenden 3 unterschiedliche Bereiche betreffen:

  • Für Point Lookups & Short-Range Lookups haben die Clustered Columnstore Indexes die Erweiterungen im Form von Nonclustered B-Tree Indexes gekriegt.Damit sind die Clustered Columnstore Indexes eindeutig für die DataWarehousing und Bussiness Intelligence Reporting optimiert.
  • Operational Analytics in SQL Server 2016 erlaubt einen Nonclustered Columnstore Index auf traditionelle Clustered oder Heap Tabellen aufzubauen.Damit wird die Geschwindigkeit der Analytical Queries wesentlich (10x-30x) verbessert, während das Einfügen und die Aktualisierung der operationalen Dateien weiter ohne grosse verzögerungen läuft.Diese Erweieterung ist für OLTP Systeme gedacht.
  • Operational Analytics für InMemory Systeme sind spezielle Clustered Columnstore Indizes die uns erlauben einen völlig InMemory Columnstore Index zu bauen.Dieser Columnstore Index wird für die Analytische Queries verwendet, um Daten schnell mit Hilfe des Batch Modus zu bearbeiten.Diese wichtige Erweiterung, bei der die Columnstore Indizes im Speicher bleiben, ist nur für InMemory Systemen umgesetzt.

Ausser diesen 3 Grosse Bereichen, wurde der Batch Modus n SQL Server 2016 mit vielen Verbessergungen und Funktionen wie Multiple Distinct Aggregates, Sortieren, usw. erweitert.

Zielgruppe:

Der Workshop richtet sich an alle, die mit größeren Datenmengen auf dem SQL Server ab Version 2012 arbeiten – Business Intelligence Professionals, wie auch DBA’s – aber auch für Architekten oder Entwickler ist der Workshop extrem wertvoll.

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse über Columstore Indexe sowie Kenntnisse über Ausführungpläne, DMVs und Extened Events.

Kurz und knapp:

  • Lernen Sie alles über die internen Strukturen des Columnstore Index und die wichtigsten Unterschiede zwischen Row (traditionell) und Column (Modern) Storage
  • Verstehen Sie die Anwendungsfälle sowie aktuelle und zukünftige Limitierungen der Technologie
  • Erhalten Sie einen tiefen Einblick in die Technologie, um wichtige Design-Entscheidungen für Ihre Applikationen zu treffen und das Beste aus der Columnstore Technologie zu holen
  • Lernen Sie die Batch Query Processing Modus Internals kennen, um zu verstehen wie der Columnstore Index die exreme Performance liefert
  • Verbessern Sie die Columnstore Index Performance über die offensichtlichen Grundlagen hinaus und optimieren die Performance für Ihren Workloads
  • Erafhren Sie alles wissenswerte (InMemory) Operational Analytics
  • Deep Dive in den Batch Execution Mode


Unser Columnstore Experte

Niko Neugebauer arbeitet als Business Intelligence Constultant für die OH22 und ist spezialisiert auf Performance-Optimierung von DHW Lade Prozessen. Als SQL Server MVP mit über 15 Jahren Erfahrung im Bereich Data Platform und Performance Optimization ist er außerdem leidenschaftlich der SQL Communitiy verbunden. Er ist Gründer und Vorsitzender der Portuguese SQL Server User Group, SQLPort (www.sqlport.com). Für die SQL Community hat er, u.a. den ersten SQL Saturday außerhalb von Nordamerika organisiert (#78 Portugal).
Niko ist regelmäßig Sprecher auf internationen Konferenzen, wie PASS Summit, SQLRally Nordic & Amsterdam, SQLBits und SQLSaturdays rund um die Welt.

Niko ist Autor der ersten Columnstore Indexes Bibliotek – CISL (Columnstore Indexes Scripts Library), die dabei hilft dabei Tabellen zu identifizieren, die zum Columnstore Index migriert werden können. Zusätzlich dient die T-SQL Script Biblotek dabei die „Maintenance“ der Columnstore Indexes korrekt umzusetzen (Fragmentation, Alignement, Merging). Neben vielen anderen Funktionalitäten, hilft CISL dabei viele Details und Probleme der Columnstore Indexes zu identifizeren.

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Microsoft Deutschland GmbH

Geschäftsstelle München

Walter-Gropius-Str. 5

80807 München

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert