626,40 € – 1.566 €

Certified Professional for Usability & UX - Designing Solutions (CPUX-DS)

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

artop - Institut an der Humboldt Universität zu Berlin

Christburger Straße 4

10405 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinie

Rückerstattungsrichtlinie

Rückerstattungen bis zu 7 Tage vor dem Event

Beschreibung des Events
Dreitägiges Pilotseminar des UXQB e.V. mit anschließender Zertifikatsprüfung

Zu diesem Event

Überblick :

Dieses dreitägige Seminar ist das Pilotseminar zum Certified Professional for Usability and User Experience - Advanced Level "Designing Solutions" (CPUX-DS). Das Training basiert auf dem neuen Curriculum CPUX-DS des International Usability and User Experience Qualification Board (UXQB e.V.).

Die Anmeldung ist nur in Verbindung mit der Zertifizierungsprüfung möglich. Das Seminar und die Prüfung müssen aus organisatorischen Gründen separat gebucht werden.

Die Zertifizierungsprüfung entspricht der öffentlichen Beispielprüfung CPUX-DS und wird gemäß der Prüfungsordnung CPUX-DS durchgeführt.

  • Die praktische Prüfung findet im Anschluss an das Seminar am 4. Tag statt (19.12.2020, 09.00h - 17.00h).
  • Die theoretische Prüfung muss nach dem Seminar online im Zeitraum 04.01.2021 - 15.01.2021 abgelegt werden. Es sind 40 Multiple-Choice-Fragen, die innerhalb von 90 Minuten bearbeitet werden müssen.

Die deutsche Fassung des Curriculums wird nach Anmeldung an die Teilnehmer übersandt gemeinsam mit

  • der Agenda für das Pilotseminar,
  • der Prüfungsordnung,
  • der öffentlichen Beispielprüfung sowie der Checkliste für die praktische Prüfung (Bewertungskriterien für die praktische Prüfung).

Pilotseminar bedeutet, dass das Training und die Zertifizierungsprüfung zum ersten Mal stattfinden und gezielt evaluiert werden in Hinblick auf Erkenntnisse für notwendige Anpassungen des Trainings und der Zertifizierungsprüfung. Die Teilnahme an einer Evaluation / Feedbackrunde am Ende des dritten Seminartages (30 min) ist verpflichtend.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es sind

  • sechs Plätze verfügbar für Trainer von akkreditierten Trainingsanbietern des UXQB e.V. (max. ein Teilnehmer pro Trainingsanbieter) und
  • vier Plätze für Teilnehmer, die nicht bei akkreditierten Trainingsanbietern des UXQB e.V. tätig sind.

Über die Trainer:

  • Knut Polkehn ist Editor des Curriculums CPUX-DS. Knut Polkehn ist seit vielen Jahren als Partner, Berater und Projektleiter bei artop – Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin tätig. Er bringt seine Expertise in Arbeitskreisen der German UPA sowie im Vorstand des UXQB e.V. ein und ist Co-Editor für das Curriculum CPUX-UR.
  • Daniela Keßner ist Co-Editorin des Curriculums CPUX-DS. Sie ist seit vielen Jahren in verschiedenen Branchen als UX-Beraterin und in den letzten 5 Jahren als In-house UX Designerin tätig. Ihre Leidenschaft ist die UX-Konzeption. Aktuell gestaltet sie Business Software für die Firma IVU Traffic Technologies AG in Berlin.

Agenda:

Tag 1 - Einführung, Prozess, Conceptual Modelling

Check in & Allgemeine Kurseinführung

Einführung in Designing Solutions

  • Orientierung: Designing Solutions im Human-centred Design (HCD) nach ISO 9241-210
  • Die Basis für die Gestaltung von Lösungen
  • Gestaltungsaktivitäten (Überblick über den Prozess)
  • Iterieren nach Bedarf und wie es das Projekt erfordert
  • Die gesamte User Experience über alle Touchpoints hinweg berücksichtigen

Gestaltung von Benutzungsschnittstellen: Aufgabenbezogene Bedienung und Benutzerunterstützung

  • Aufgabenbezogene Bedienung zum Erreichen von Benutzerzielen
  • Benutzerunterstützung: explizite handlungsleitende Information
  • Erwünschte und unerwünschte Konsequenzen der Gestaltung von Benutzungsschnittstellen

Gestaltungsaktivität: konzeptuelle Modellierung

  • Aufgabenmodelle für die Gestaltung erstellen
  • Erstellen von Interaktionsspezifikationen basierend auf Aufgabenmodellen
  • Aufgabenobjekte, ihre Attribute und ausführbare Funktionen in Interaktionsspezifikationen identifizieren
  • Abhängigkeiten beachten und Varianten erstellen
  • Nutzungsszenarien an Benutzer und Interessenvertreter kommunizieren

Einführung in die Prüfung

  • Ablauf, Bewertung, Dokumente

Tag 2 - Early Design: Informationsarchitektur, Interaktionsdesign und geeignete Visualisierungen

Rückschau auf den Vortag, offene Fragen & Agenda für heute

Gestaltungsaktivität: Informationsarchitektur

  • Die Informationsarchitektur entwickeln
  • Aufgabenobjekte durch Wegweiser anreichern
  • Aufgabenobjekte durch Festlegen von Verbindungspfaden strukturieren
  • Die Informationsarchitektur für die Evaluation sichtbar machen
  • Die Navigationsstruktur mit Hilfe von Verbindungspfaden und Wegweisern erstellen
  • Die Informationsarchitektur evaluieren

Gestaltungsaktivität: Interaktionsdesign

  • Aufgabenbezogene Interaktionsabläufe definieren
  • Interaktionsabläufe visualisieren
  • Die Benutzungsschnittstelle auf Grundlage aller erforderlichen Ansichten strukturieren

Gestaltungsentscheidungen erfahrbar machen, um Feedback zu erhalten

  • Merkmale von Visualisierungen über Gestaltungsphasen hinweg
  • Typische Arten von Visualisierungen
  • Vorteile der frühen und kontinuierlichen Visualisierung von Gestaltungsentscheidungen
  • Visualisierungen evaluieren und iterieren
  • Richtlinien für die Erstellung von Low-Fidelity-Prototypen
  • Kriterien bei der Auswahl von Prototyping-Tools

Tag 3 - Detailed Design: Interfacedesign, Informationsdesign und sensorisches Design

Rückschau auf den Vortag, offene Fragen & Agenda für heute

Gestaltungsaktivität: Interfacedesign

  • Auswählen, Anordnen, Kombinieren und Definieren des Verhaltens von User Interface Elementen
  • Angemessene Verwendung von User Interface Elementen

Gestaltungsaktivität: Informationsdesign

  • Grundsätze der Informationsdarstellung
  • Spezifische Gestaltungsrichtlinien zur besseren Verständlichkeit

Gestaltungsaktivität: sensorisches Design

  • Die Benutzungsschnittstelle für die Wahrnehmung über relevante Sinneskanäle gestalten
  • Gestaltgesetze
  • Farben, Schriftgrößen und White Space

Spezifische menschliche Bedürfnisse

  • Barrierefreiheit
  • Ethik in der Gestaltung
  • Kulturelle Diversität

Aspekte über die Gestaltungsaktivitäten hinaus

  • Stakeholder managen
  • Den Rahmen für die Gestaltungsarbeit setzen
  • Implizite Gestaltungsaufgaben berücksichtigen
  • Gestaltungsentscheidungen dokumentieren

Kursfeedback & Evaluation

Tag 4 - Praktische Prüfung

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

artop - Institut an der Humboldt Universität zu Berlin

Christburger Straße 4

10405 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinie

Rückerstattungen bis zu 7 Tage vor dem Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert